Business Continuity Management

Risiken in der Wertschöpfung, Supply-Chain und IT transparent machen


Unter Business Continuity Management (BCM) ist ein unternehmsweiter Ansatz zu verstehen, mit dem sichergestellt werden soll, dass die kritischen Geschäftsfunktionen im Fall interner oder externer Ereignisse aufrechterhalten oder zeitgerecht wiederhergestellt werden können. BCM zielt damit u.a. auf eine Minimierung der finanziellen, rechtlichen und reputationsmässigen Auswirkungen solcher Ereignisse.

Mit Layer8 können Sie Krisensituationen und Auswirkungen simulieren, die durch den vollständigen oder teilweisen Ausfall von Ressourcen wie Mitarbeiter, Gebäude, IT-Komponenten/Daten und externe Zulieferer entstehen können:

  • Ausfall von externen Lieferanten oder Lieferketten
  • „unfallartige” Ereignisse an Produktionsstandorten wie z.B. Brand oder Explosion
  • Naturkatastrophen bei Lieferanten,- oder Produktionsstandorten
  • Ausfall von IT-Systemen oder Infrastrukturen (Hardware- oder Software-Fehler)
  • Ausfall von Kommunikationssystemen
  • Ausfall der Gebäudetechnik und/oder der Energieversorgung (z.B. Elektrizität)

Daten,- und Wirkungszusammenhänge zwischen Wertschöpfung, Supply-Chain und IT werden transparent gemacht und verständlich visualisiert. Root-Cause Analysen und Business-Impact Simulationen erlauben die bereichsübergreifende Optimierung von BCM-Vorhaben.

Die Identifikation und Reduktion von Betriebsrisiken wird mit Layer8 vereinfacht und beschleunigt.

Aktuelles

Dezember 2016

 EAM Konferenz in München mit BITCO3
mehr >

November 2016

 EAM machen, ohne Ballast!
mehr >

Februar 2014

Publizieren von IT-Kartografie mit ESRI ArcGIS Online
mehr >

Oktober 2013

DER Touristik managed IT-Systemlandscape
mehr >

September 2013

Frankreich entdeckt Layer8
mehr >

August 2013

Vortrag über IT-Kartografie auf dem SAS Forum 2013
mehr >

Mai 2013

ProfitBricks und Layer8-Solutions machen Enterprise IT flexibler
mehr >

März 2013

Man braucht eine Karte um den Weg zu sehen
mehr >